Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
previous arrow
next arrow

Hochschule Schmalkalden
Angewandte Kunststofftechnik

Kurzbeschreibung

Das Labor für Angewandte Kunststofftechnik kann mit seiner modernen Ausstattung ein breites Spektrum an Dienstleistungen für die Industrie anbieten. Neben den gelisteten Normprüfungen versteht sich das AKT auch als Partner für die Beratung bei der Qualifizierung von Spritzgießwerkzeugen sowie der Validierung des Spritzgießprozesses und Begleitung von Produktentwicklungen mit der Bereitstellung vollständig dokumentierter Nachweise vom Lasten- und Pflichtenheft über Zeichnungsbeurteilungen bis hin zur CE-Kennzeichnung von Spritzgießwerkzeugen. Außerdem bieten wir Design of Experiments bei der Qualifizierung und Produkt- bzw. Prozessoptimierung, führen Ursachenanalysen durch und sind in der Lage vollständige  Werkstoffdatensätze für die Spritzgießsimulation zu erstellen. Auch in der Forschung wird Angewandt bei uns groß geschrieben. Vor allem in den Bereichen Spritzgießwerkzeugtechnologie, Laserfügen und –trennen und der Bioanalytik von Kunststoffen streben wir gemeinsam mit unseren Partnern nach anwendungsgerechten Forschungsergebnissen. In einem aktuellen Forschungsvorhaben bringen wir zum Beispiel Intelligenz ins Spritzgießwerkzeug.

 

Produkte / Dienstleistungen

Unsere Wissenschaftlichen Kernkompetenzen:

  • Werkzeugbau von Spritzgießwerkzeugen (Prozesse und Technologien)
  • Qualifizierung und Validierung von Spritzgießwerkzeugen und -prozessen (DoE, Risikoanalyse, DQ/IQ/OQ/PQ/PV und Dokumentation)
  • Produkt- und Prozessentwicklung in der Medizintechnik in Anlehnung an DIN EN 13485 sowie Design Control Guidance for Medical Device Manufacturers (FDA)
  • Laserschweißen und -schneiden von Kunststoffen, insbesondere medizinische und optische Anwendungen
  • Polymerengineering von Thermoplasten

 

Dienstleistungen:

Kunststoffverarbeitung

  • Probekörperherstellung durch Spritzgießen
  • Spritzgießen allgemein
  • Laserschweißen, Laserschneiden

 

Mechanische Prüfungen

  • Zugversuch nach DIN EN ISO 527 zur Ermittlung von Zug- / E-Modul, Streckspannung und Streckdehnung, auch bei erhöhten und sehr niedrigen Temperaturen (-40 °C bis 250 °C)
  • Biegeversuch nach DIN EN ISO 178 zur Ermittlung von Biegemodul, 3,5 %-Biegespannung, Biegefestigkeit, Dehnung bei Biegefestigkeit
  • Kugeldruckhärtebestimmung nach DIN EN ISO 2039-1 und Messung der Shore-Härte A und D nach DIN EN ISO 868
  • Dichtebestimmung nach DIN EN ISO 1183-1 und Schüttdichtebestimmung nach DIN EN ISO 60

 

Analytische Prüfungen

  • Feuchtemessung mit Calciumhydrid
  • Feuchtemessung mittels Karl-Fischer-Titration nach DIN 53715
  • Optische Prüfung mit digitalem Messmikroskop
  • Optische Vermessung mittels 3D-Scanner
  • Kontaktwinkelmessung liegender und hängender Tropfen

 

Rheologische Prüfungen

  • Schmelzindexermittlung MFR / MVR nach DIN EN ISO 1133
  • Fließfähigkeit von Kunststoffen nach DIN EN ISO 11443 (Kapillarrheometer)
  • pvT-Versuche nach ISO 17744 (Kapillarrheometer)

 

Thermische Prüfungen

  • Schmelzpunkt- und Enthalpieermittlung mittels DSC-Analyse nach DIN EN ISO 11357-3
  • Ermittlung der Glasübergangstemperatur mittels DSC-Analyse nach DIN EN ISO 11357-6
  • OIT-Versuche zur Bestimmung der Alterung bei thermisch-oxidativem Angriff mittels DSC-Analyse nach ASTM D 3895
  • Thermogravimetrie nach DIN EN ISO 11358
  • Wärmeleitfähigkeit nach DIN EN ISO 22007-1
  • Thermografische Aufnahmen an Werkzeugen und Bauteilen

 

CAx

  • Spritzgießsimulation mit Moldex 3D
  • Arithmetische sowie statistische Toleranzberechnung
  • Elektronische Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA, insbesondere DIN EN ISO 14971)
  • Erstellung von Werkstoffdatensätzen für die Spritzgießsimulation

 

Bioanalytik

  • Untersuchungen der Biokompatibilität (Zytotoxizität) von Kunststoffen
  • Wirkung des polymeren Abbaus auf die Biokompatibilität

 

Dokumentation in der Medizintechnik

  • Bemusterung von Werkzeugen und Produkten
  • Produktdokumentation (Lastenheft, Pflichtenheft, Risikoanalyse, 510K, GMP)

Kontaktdaten

Hochschule Schmalkalden
Angewandte Kunststofftechnik
Blechhammer 4-9
98574 Schmalkalden

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul

Telefonnummer:  03683  688-2103

E-Mail: t.seul@hs-sm.de

 

      • Typ:
        Bildungseinrichtung
      • Geschäftsfeld:
      • Ihre Kunststoff Kompetenz

Kontaktieren Sie uns

14 + 11 =