Potenziale, Chancen, Herausforderungen

Für das INNONET Kunststoff ist es ein großes Anliegen, das Thema "biobasiert" inhaltlich zu erweitern und nach bisherigen Aktivitäten, an denen viele interessierte Unternehmen und Institutionen teilgenommen haben, eine weitere Großveranstaltung im September 2019 zu organisieren.

Bisherige Aktivitäten

2016: Auftakt und Roadmap mit über 30 Teilnehmern
2017: „Biokunststoffe: Greenwashing oder wirtschaftliche Alternative“ mit über 60 Teilnehmern
2018: „Zukunft nachhaltig gestalten: Fokus auf Recyclate, biobasierte und biologisch abbaubare Kunststoffprodukte“ mit fast 90 Teilnehmern
19.09.2019: Internationaler Innovationstag für Bioplastics „Bio-Polymere in breitem Einsatz – Potentiale, Chance, Herausforderungen“, 100 Teilnehmer aus Unternehmen, Institutionen und Clustern werden hierzu erwartet

Wir laden Sie herzlich zu unserer internationalen Tagung für Bioplastics "Bio-Polymere in breitem Einsatz – Potenziale, Chancen, Herausforderungen" ein:

Termin: Donnerstag, den 19.09.2019, 13:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr
Ort: Plastics InnoCentre / INNONET Kunststoff
Geschwister-Scholl-Str. 10, 72160 Horb am Neckar
(Navi: Bildechinger-Steige 62, ehem. Kaserne)

Die kostenfreie Veranstaltung ist auf 100 Teilnehmer begrenzt. 
Bitte melden Sie sich rechtzeitig hier an. 

Organisationspartner:

BioEconomy Cluster www.bioeconomy.de
Polykum e.V. www.polykum.de
INNONET Kunststoff www.innonet-kunststoff.de

Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Horber Oberbürgermeister Peter Rosenberger.
Unter der Moderation von Prof. Zscheile vom BioEconomy Cluster werden folgende Vorträge angeboten:

  • Vernetzung von Clusterinitiativen in Europa  
    Dr. Gerd Meier zu Köcker, Clusteragentur BW
  • Ergebnisse des Spitzenclusters BioEconomy und
    seiner Internationalisierungsstrategie
    Prof. Matthias Zscheile, BioEconomy Cluster
  • Biobasierte Materialien und Bioökonomie in Europa
    Dr. Christan Patermann, Direktor a.D. der EU-Kommission für Bioökonomie
  • Plattformchemikalien für Kunststoffe als Koppelprodukte der Nahrungsmittelindustrie
    Prof. Andrea Kruse, Universität Hohenheim 
  • Zukunft ohne fossile Ressourcen 
    Dr. Okko Ringena, UPM Finnland
  • Überblick über den Biokunststoffmarkt 
    Michael Carus, Nova Institute  

Die Vorträge werden auf Deutsch gehalten
und simultan auf Englisch übersetzt.

Zur Internationalisierung unserer Aktivitäten werden Kunststoff-Cluster aus den folgenden Ländern eingeladen: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz. Hiermit bieten wir Ihnen eine internationale Vernetzungsplattform.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Anmeldung zu der Veranstaltung.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und verbleiben mit freundlichem Gruß

Udo Eckloff
Fachreferent Kunststoff 
INNONET Kunststoff

INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen