Weihnachtslogo
Am 10. Dezember begrüßte das INNONET Kunststoff 50 Mitglieder beim INNONET family, dem traditionellen Jahresabschluss. Bedingt durch die Coronakrise konnte dieses wichtige Treffen, zum Bedauern aller Teilnehmer, erstmalig nicht vor Ort oder bei einem der Mitglieder stattfinden. Dennoch war es dem Netzwerk wichtig, sich nach den turbulenten Monaten gemeinsam auszutauschen und sich zumindest „online zu sehen“.


01


In diesem Rahmen gab das INNONET-Team zunächst einen Rückblick auf das vergangene und auch einen Ausblick auf geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr. Coronabedingt konnten in 2020 leider nur sehr wenige Präsenzveranstaltungen wie Messen, Netzwerktreffen oder INNONET works stattfinden. Hier musste auch das INNONET schnell umdenken und hat kurzerhand das Format INNONET special ins Leben gerufen. Mit diesem Format konnten interessante Fachthemen bespielt werden und Mitgliedsunternehmen erhielten eine sehr gute Präsenzmöglichkeit für ihr Unternehmen, Produkte und Technologien. Besonders Udo Eckloff, Fachreferent Kunststoff, engagierte sich in diesem Format sehr stark und brachte mit vielen „live“ Präsentationen die Unternehmen technisch-hoch qualitativ auf den Bildschirm. Eine Übersicht über die diversen bespielten Fachthemen finden Sie auf unserer Website unter NEWS.

Auch wenn das Format zukünftig sicherlich einen Platz im Veranstaltungskalender verdient hat, so freuen wir uns bereits heute schon sehr darauf, Sie im kommenden Jahr auf hoffentlich wieder vielen physischen Veranstaltungen im Plastics InnoCentre oder bei unseren Partnern vor Ort begrüßen zu dürfen! Gerne können Sie sich bereits heute zu unseren Veranstaltungen anmelden und einen Platz hierfür in Ihrem Kalender reservieren. Hier geht’s zu den geplanten INNONET-Terminen 2021.


Foto family


Abgerundet wurde der vorweihnachtliche virtuelle Austausch durch eine angeregte und sehr offene Diskussion der Steuerkreismitglieder zum Thema Netzwerken in der Krise und zukünftig. Passend eingeleitet wurde die Gesprächsrunde von Janet Rosenberger, INNONET Netzwerk-Koordinatorin, mit einer aufbereiteten visuellen Entwicklung des Netzwerkens im Jahr 2020:

So begann das Jahr 2020 für das INNONET...
Bild1

...coronabdingt, ging das Netzwerken dann so bis zum Jahresende weiter:
Jahrescollage


Gemeinsam mit den anwesenden Partnerunternehmen wurden die Schwierigkeiten des vergangenen Jahres, die Notwendigkeit eines Umdenkens, aber auch Perspektiven und positive Effekte der neuen digitalen Kommunikation diskutiert. Auch Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit und E-Mobilität kamen dabei nicht zu kurz. Über einen wichtigen Punkt waren sich alle Beteiligten am Ende einig: Netzwerken ist nicht nur in guten Zeiten eine Erfolgszutat, sondern besonders diese guten, auf Vertrauen und Erfahrung basierenden Netzwerkkontakte helfen gerade in Krisenzeiten enorm weiter.

Insbesondere die Offenheit in den online geführten Gesprächen war bemerkenswert. „Das zeigt uns, dass der Familiengedanke sehr gut im Netzwerk verankert ist und unser Format zurecht den Namen INNONET family trägt“, resümierte ein zufriedener Axel Blochwitz, GF Technologiezentrum Horb/INNONET Kunstoff. In großer Hoffnung und Vorfreude auf ein wieder geselligeres 2021 stimmte er den lockeren Ausklang der virtuellen Veranstaltung mit den Worten: „Let the networking beGIN“ ein. So lautete auch der Slogan der kleinen Überraschung, die den diesjährigen Teilnehmern des INNONET family vorab zugesandt wurde.


News Innonet 02 14


Das INNONET Team bedankt sich sehr herzliche bei allen Partnern für Ihre Treue und Ihr Engagement im schwierigen Jahr 2020 und hofft auf ein einfacheres und glückliches neues Kunststoff-Jahr 2021!


Frohe Feiertage!





INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.