betriebsrundgang arburg50 Teilnehmer besuchten am 22. November 2012 die Mitgliederversammlung des Unternehmernetzwerks INNONET Kunststoff bei der ARBURG GmbH & Co KG in Loßburg.

Pressemitteilung
messestand innonetDie Partner des Unternehmernetzwerkes INNONET Kunststoff präsentierten sich erfolgreich auf der FAKUMA, der Internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen.

Pressemitteilung

ProduktionseffizienzAm 19.09.2012 besuchten 30 Teilnehmer das INNONET-Netzwerktreffen bei der Maschinenfabrik Lauffer in Horb am Neckar zum Thema Produktionseffizienz.
Herbert Kraibühler, technischer Geschäftsführer der ARBURG GmbH + Co KG und Mitglied des Steuerkreises des INNONET, hatte den Impuls für das Thema gegeben.
Heinrich Peper, technischer Geschäftsführer der Maschinenfabrik Lauffer, erläuterte den Teilnehmern in seinem Vortrag anhand mehrerer Beispiele, mit welchen technischen Lösungen die Produktionseffizienz beim Betrieb von LAUFFER-Anlagen erfolgreich gesteigert wird. Bei der Entwicklung von Kunststoffpressautomaten arbeitet Lauffer schon seit Jahren erfolgreich mit der Firma ARBURG, dem weltweit führenden Hersteller von Spritzgießmaschinen, zusammen. Gemeinsam wurde beispielsweise eine Presse zur Verarbeitung von Duroplasten entwickelt, bei der die Steuerung des Entnahmeroboters in die Maschinensteuerung integriert ist.

Erstmalig ist der Newsletter des Unternehmernetzwerkes INNONET Kunststoff erschienen. Die erste Ausgabe des Newsletters stellt neue Netzwerkpartner vor und berichtet über aktuelle Aktivitäten. Themen sind unter anderem der Gemeinschaftsstand des Netzwerkes auf der Fakuma 2012, das Netzwerktreffen "Nachhaltigkeit & Innovation" bei der Firma Schmalz in Glatten sowie der Klebeworkshop bei der tewipack Uhl GmbH in Althengstett.

Der Newsletter soll in Zukunft zweimal im Jahr erscheinen.

Die gedruckte Variante kann bei Nadine Kaiser Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!bestellt werden.

Newsletter als PDF

40 Jahre tewipack: Unternehmernetzwerk INNONET Kunststoff informiert sich über moderne Technologien 146 0 0 images twinnonet


tewipack-Geschäftsführer Alexander Uhl unternahm mit seinen Gästen am 24.04.2012 bei dem INNONET-Netzwerktreffen eine Exkursion in die Welt des Klebens, die sich das Unternehmen vor vier Jahrzehnten erschlossen hat. Heute zählt tewipack, deren Alleinstellungsmerkmal die fundierte Anwendungsberatung ist, 28 Mitarbeiter. Das Unternehmen, das sogar über ein hauseigenes Labor verfügt, schreibt einen Jahresumsatz von 8,5 Millionen Euro und deckt die ganze Bandbreite moderner Klebetechnik ab, von Klebstoffsystemen namhafter Hersteller über Klebebänder bis zu Arbeitsschutz und Schleifmittel.

Im Rahmen des ersten Netzwerktreffens 2012 war das INNONET Kunststoff zu Gast beim Vakuum-Spezialisten und Netzwerkmitglied J. Schmalz GmbH in Glatten. Der geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Kurt Schmalz, zeigte den 40 Netzwerkpartnern und Interessenten im Rahmen seines Vortags und dem anschließenden Firmenrundgang auf beeindruckende Weise, wie ökonomischer Erfolg mit ökologischem und sozialem Engagement vereinbar sind und konsequent gelebt werden.
Schmalz

Zum Abschluss des Jahres 2011 traf sich das Netzwerk zum Thema "Komplette Prozesskette für den Spritzguß-und Stanzwerkzeugbau - Simulation, Konstruktion, Fräsen und Drahtschneiden" beim CAD/CAM-Dienstleister Men at Work in Bietigheim.Im Anschluss dran fand die Mitgliederverammlung des Netzwerks statt.In diesem Rahmen wurden die Aktivitäten des Netzwerks für das kommenden Jahr besprochen.Nähere Informationen zum Unternehmen unter www.maw-cax.de.
fakuma 2011 Unter dem Motto „ Der Kompetenz-Mix für Ihre Lösungen“ präsentierten sich das Netzwerk und 10 Unternehmen auf der FAKUMA 2011 in Friedrichshafen. Passend zum Thema wurden am Stand farbenfrohe Cocktails gemixt, die Namen wie Thermo-Shake, 4K-Mix oder Carbide-Shot trugen.Die Aussteller sind mit dem Verlauf und dem Auftritt des Netzwerks sehr zufrieden: „Unsere Erwartungen wurden erfüllt. Wir haben viele interessante neue Kontakte gewonnen und vielversprechende Projektegespräche geführt“, berichtet Thomas Haas, Industriekundenbetreuer von den Gemeinnützigen Werk-und Wohnstätten. Das Unternehmen war zum ersten Mal mit einem Stand auf der FAKUMA vertreten. Auch Sonja Stern, Produktmanagerin bei Ceratizit in Empfingen zeigt sich zufrieden: „Für uns war die Entscheidung für diesen Messeauftritt richtig und wichtig. Richtig, vor dem Hintergrund den ersten FAKUMA-Auftritt in der Gemeinschaft des INNONET-Verbundes zu nutzen und wichtig, als Hartmetallhersteller Präsenz zu zeigen, da viele vorhandene und auch potenzielle Kunden auf dieser Messe vertreten sind.“ Der Gemeinschaftsstand für die FAKUMA 2012 ist bereits in Planung…
INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen