ME 2017Vom 21. - 24. Mai 2019 findet die Moulding Expo, Internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau, in Stuttgart statt.

Seit 2015 hat der Werkzeug-, Modell- und Formenbau mit der Moulding Expo eine neue Messeheimat auf der Landesmesse Stuttgart: Die Top-Hersteller der Branche zeigen an vier Tagen das Beste, was der europäische Markt in diesem Bereich sowie die zugehörigen Zulieferertechnologien zu bieten haben – hautnah, mit Leidenschaft, Herzblut und Begeisterung.

Das INNONET präsentiert in Halle7 / Stand D711
gemeinsam mit seinen Partnern:


Dill Werkzeug- und Formenbau
EP Connectors GmbH/ Taller GmbH
Geschwentner moulds & parts GmbH & Co. KG
Gindele GmbH
KKT Kunststoff Kompetenz Team/ GW Technik
Hermann Hauff GmbH & Co. KG/ Proform Formenbau GmbH
Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG
ITW Morlock GmbH
Industrie-Technik Kienzler GmbH & Co. KG
lang-kunststoffe
ProPlas GmbH
robomotion GmbH
Rudolf Michael GmbH

eine komplette „Wertschöpfungskette Kunststoff“.

Die Liste aller teilnehmenden INNONET Partner
finden Sie im Anhang weiter unten. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Zeit und Gelegenheit finden, uns zum gemeinsamen Austausch an unserem Messestand zu treffen!
Weitere Informationen sowie einen Code für eine kostenlose Eintrittskarte erhalten Sie beim INNONET-Team.

 


Sonderschau des INNONET Kunststoff auf der Moulding Expo 2017
in Halle 6, Stand 6D11


30.5.-02.06.2017 | Messe Stuttgart


Auf der Moulding Expo 2017 hat das INNONET Kunststoff wie auch bei der Messe-Premiere im Jahr 2015 vom 30.5.-02.06.2017 im Auftrag der Messe Stuttgart eine Sonderschau zur Kunststoff-Wertschöpfungskette präsentiert.

  • IMG_9838_2
  • MEX2_00000001E
  • MEX2_00000002E
  • MEX2_00000065E
  • MEX2_00000090E
  • MEX_3
  • MEX_4
  • MEX_6
  • MEX_7
  • MEX_8
  • Moulding_Schuetz110_Fotograf_Frank-Eppler
  • mex_1
  • mex_170001
  • mex_170007
  • mex_170009
  • mex_170021
  • mex_170025
  • mex_170028
  • mex_170037
  • mex_2


Kunststoff-Kreisel ist das Aushängeschild des INNONET Kunststoff

Die Moulding Expo expandiert als internationale Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau. Mittendrin im Messegeschehen präsentiert sich das INNONET Kunststoff im Auftrag der Messe Stuttgart mit einer aufwändigen Sonderausstellung dem interessierten Fachpublikum. Im Fokus steht die Darstellung der Wertschöpfungskette und der Netzwerkkompetenz durch die intelligente Verkettung einzelner Produktionsschritte.

Vor zwei Jahren startete erstmals die Moulding Expo (MEX) bei der Messe Stuttgarter und entwickelte sich aus dem Stand heraus zu einer festen Größe in der Branche mit Flaggschiff-Potential. Die zweite und erneut erfolgreiche Ausgabe der MEX dokumentiert mit der Verdoppelung der INNONET-Ausstellungsfläche und einem deutlichen Besucherplus einen Schritt hin zu einer Kunststoffkompetenzregion im Südwesten Deutschlands. Mit der MEX wächst das INNONET Kunststoff als Exklusivpartner der Messe Stuttgart. Das inzwischen exakt einhundert Mitglieder zählende Unternehmensnetzwerk der süddeutschen Kunststoffbranche mit Ausdehnungstendenzen ins benachbarte Ausland setzt in den Hallen auf den Fildern einmal mehr auf Bewegung als Blickfang: Eine hochkomplexe und mittels Roboterzelle verkettete Produktionseinheit spuckt im Minutentakt bunte Kreisel als omnipräsentes Messe-Giveaway aus.

Einen vollständigen Bericht finden Sie hier.

Folgende Partner haben sich an der Sonderschau des INNONET Kunststoff beteiligt:
  • fischer Werkzeug und Formenbau GmbH
  • Gindele GmbH
  • Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG
  • iqs Software GmbH
  • ITW MORLOCK GmbH
  • Lang Kunststoffe
  • Leicht Stanzautomation GmbH
  • Nonnenmacher GmbH
  • Proform Formenbau GmbH, Hermann Hauff GmbH & Co. KG
  • Proplas GmbH
  • robomotion GmbH
  • Rudolf Michael GmbH
  • Taller GmbH
  • TUNAP Industrie Chemie GmbH & Co. Produktions KG

Sie finden uns in der Halle 6, Stand 6D11.

Die Moulding Expo, Internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau, hatte vom 5. bis 8. Mai 2015 ihre Premiere in Stuttgart und findet in zweijährigem Turnus in der baden-württembergischen Landeshauptstadt statt. Die Messe richtet sich an Werkzeug-, Modell- und Formenbauer ebenso wie an ihre Zulieferer und an die entsprechenden Anwender – beispielsweise aus der Automobilbranche, der Medizintechnik und der Kunststoffindustrie.

Pressemitteilung vom 6.3.2017



Weitere Informationen zur Moulding Expo erhalten Sie hier.
Fazit von der Moulding Expo - INNONET Kunststoff zeigt Wertschöpfungskette

Die Moulding Expo in Stuttgart war ein Novum. Rund 600 Aussteller vom Werkzeugmaschinen-Hersteller bis zum Software-Haus zeigten eine Woche lang auf der Landesmesse in Stuttgart das ganze Spektrum des klassischen Werkzeug- und Formenbaus sowie Innovationen im Bereich der Kunststofftechnik. Im Auftrag der Landesmesse Stuttgart koordinierte das INNONET Kunststoff die Sonderschau zur Wertschöpfungskette Kunststoff und zieht als Partner der Moulding Expo eine durchweg positive Resonanz.

Der Messestand des INNONET Kunststoff mit der Sonderschau „Wertschöpfungskette Kunststoff“ auf der Moulding Expo in Stuttgart

Ein Kreisel zieht auf der Abdeckung der Kunststoffspritzgußmaschine am Stand des INNONET Kunststoff seine Bahnen. „Die Moulding-Expo war eine durchweg runde Sache“, resümierte Axel Blochwitz, Geschäftsführer des INNONET Kunststoff, die zurückliegende Woche mit Blick auf das vor ihm rotierende, auffallend bunte Kunststoffteil. Der vor den Augen der interessierten Besucher auf dem INNONET-Stand hergestellte Kreisel war nicht nur das Sinnbild für den durchaus gelungen Auftritt des inzwischen mitgliederstärksten südwestdeutschen Kunststoff-Netzwerks, das gerne genommene und in den Hallen omnipräsente Spielzeug zeigte zugleich eindrucksvoll das Potential des Unternehmensnetzwerks.

Im Minutentakt purzelte der bunte Sympathieträger aus der Spritzgussanlage in eine Kiste. Währenddessen bildeten sich stets Menschentrauben um die Exponate der INNONET-Partnerunternehmen. Neben dem reinen Werkzeug- und Formenbau, standen Verbindungstechniken, das Laserbearbeiten- und beschriften bis hin zum Messen und Prüfen im Fokus der aufwändigen Präsentation des Netzwerks mit zahlreichen Exponaten und Anlagen.

Zufriedene Gesichter gab es nicht nur beim INNONET. Mit den rund 3000 Besuchern pro Tag erfüllten sich auch die Erwartungen von Messe-Chef Ulrich Kromer von Baerle bei der Premiere der Messe die nun in zweijährigem Rhythmus stattfinden soll. Die Veranstaltung auf den Fildern folgt dabei dem signifikanten Trend hin zu regionalen Fachausstellungen. „Hochspezialisierte Branchen erfordern entsprechende Plattformen die sehr gezielt das Fachpublikum ansprechen“, erklärte Nadine Kaiser von der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH, die gemeinsam mit Lisa Mey von Weismann+Mey für das INNONET Kunststoff den Messeauftritt organisierte. Jörg Vetter, technischer Leiter von Hauff aus Büchenbronn, bestätigte und präzisierte dies: „Auf der Moulding Expo ergaben sich eine Vielzahl von unternehmensrelevanten Kontakten“.

Karl Röckinger zeigte sich als Landrat des Enzkreises, eines Landkreises mit einer starken Konzentration des kunstoffaffinen Werkzeugbaus, überaus angetan vom gemeinschaftlichen Auftritt der INNONET Kunststoff Unternehmen und damit auch der gelebten und überaus erfolgreichen Netzwerkarbeit. Das Konzept des Gemeinschaftsstands ist ein bewährtes Konstrukt, welches bereits seit Jahren einen vielbeachteten Auftritt auf den Fachmessen in der Region garantiert.

  • ME1
  • ME2
  • ME3
  • ME4
  • ME5
  • ME6
  • ME7
  • ME8
  • ME9
INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen