Die 22. FAKUMA ging am Samstag, den 20.10.2012 mit rund 1.700 Ausstellern und 44.000 Besuchern erfolgreich zu Ende. Nahezu alle zur Verfügung stehenden Flächen in den zwölf Hallen des Messezentrums Friedrichshafen waren belegt. Bereits zum fünften Mal war auch das Unternehmernetzwerk INNONET Kunststoff mit einem Gemeinschaftsstand von 120m² in der Premium-Halle A3 vertreten. Unter dem Motto „Der Kompetenz-Mix für Ihre Lösungen" präsentierten sich 12 Aussteller unter dem Dach des INNONET Kunststoff. Passend zum Thema wurden am Stand leckere Cocktails gemixt. Aussteller des INNONET Kunststoff auf der Fakuma 2012 waren:

  • Gindele GmbH
  • Hermann Hauff GmbH & Co. KG
  • Kramski GmbH
  • AFT Automation + Feinwerktechnik GmbH
  • Ceratizit Deutschland GmbH
  • Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH
  • Kurz Kunststoffe GmbH
  • Polysecure GmbH
  • Taller GmbH
  • tewipack Uhl GmbH
  • SKZ - ToP gGmbH
  • Zecha Hartmetall Werkzeugfabrikation GmbH


Axel Blochwitz, Geschäftsführer des TZ Horb und des INNONET überzeugte sich vor Ort von der erfolgreichen Netzwerkpräsenz und dem großen Interesse von regionalen und überregionalen Unternehmen an der Arbeit und Fachkompetenz des Unternehmernetzwerkes. Am Donnerstag, den 18.10. besuchte eine Delegation die 41 Aussteller aus der Region Nordschwarzwald auf der Fakuma, darunter Landrat Dr. Klaus Michael Rückert sowie die Oberbürgermeister Julian Osswald aus Freudenstadt und Peter Rosenberger aus Horb am Neckar sowie Nico Lauxmann, Wirtschaftsförderer des Landkreises Calw. Landrat Dr. Rückert zur Präsenz der Region Nordschwarzwald auf der Messe:


„Die Messe Fakuma ist für die kunststoffverarbeitenden Unternehmen aus dem Landkreis Freudenstadt und insbesondere dem INNONET eine ideale Plattform um sich zu präsentieren. Es freut mich wie weit entwickelt das Kunststoffnetzwerk in unserer Region und insbesondere im Landkreis Freudenstadt ist."


  • Delegationsbesuch_Arburg
  • Fakuma_Lauffer
  • Messestand_INNONET


Die Aussteller des INNONET- Gemeinschaftsstandes ziehen am letzten Messetag positive Bilanz:


Michael Barth vom Automationsspezialisten AFT aus Ölbronn-Dürrn ist mehr als zufrieden mit dem Verlauf der Messe:


„Wir kommen schon viele Jahre auf die Fakuma, obwohl sie keine klassische Automatisierungs-Messe ist und auch in diesem Jahr hat sich die FAKUMA als wichtiger Branchentreff für uns bewährt."

Matthias Gindele, Geschäftsführer der Gindele GmbH in Neuhausen freut sich über neue Kontakte auf der Messe:


„Nach einem zähen Beginn war es für uns die erste Messe mit wirklich neuen und interessanten Kontakten. Auch innerhalb des Netzwerkes INNONET fand wieder ein sehr guter Austausch statt, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2014."

Jörg Vetter, technischer Leiter der Hermann Hauff GmbH & Co. KG aus Pforzheim:


„Die Fakuma ist nach wie vor auf einem fachlich hohen Niveau und wir hatten sehr gute Fachgespräche vor Ort. Auf dem INNONET-Gemeinschaftsstand war jederzeit eine tolle Stimmung und auch Wettbewerber pflegen ein freundschaftliches Miteinander."

Hartmut Nafz von der Kurz Kunststoffe GmbH aus Haigerloch-Owingen:


„Die Fakuma 2012, zusammen mit dem INNONET, bot der Kurz Gruppe die Möglichkeit, sich auf einem großzügigen und ansprechenden Messestand zu präsentieren. Hieraus entstanden interessante Kontakte mit gut informierten Fachbesuchern und Entscheidungsträgern verschiedenster Branchen."

Jochen Moesslein, Geschäftsführer von Polysecure GmbH aus Freiburg:


„Die Fakuma war wie auch im letzten Jahr sehr erfolgreich für uns und ein prima Treffpunkt um neue Technologien zu sehen und zu zeigen. Wir hatten gute Gespräche mit kompetenten Fachbesuchern. Auf dem INNONET-Gemeinschaftsstand war immer eine gute Atmosphäre und viele Besucher!"

Dirk Rosemann, technischer Leiter bei der Taller GmbH in Waldbronn:


„5 Tage Messe am Bodensee - im Team der INNONET-Partner können wir als TALLER auf eine erfolgreiche Fakuma-Woche zurückblicken. Taller präsentierte seine neuesten innovativen Produkte, den patentierten SmartPlug und SmartCharger. Es ergaben sich in Gesprächen mit potentiellen Neukunden interessante Ansatzpunkte für neue Projekte. Aber auch Bestandskunden aus Europa nutzten die Messe in Friedrichshafen für einen regen Informationsaustausch. Alles in allem für die Taller GmbH ein rundes Messeerlebnis im regionalen Umfeld, in dem sich neuen Ideen und Produkte in einem guten Umfeld präsentieren konnten."

Daniel Sajko, Marketing-Verantwortlicher bei der tewipack Uhl GmbH aus Althengstett:


„Wir sind sehr zufrieden mit unserem Messeauftritt auf der Fakuma. Das Prinzip des Gemeinschaftsstandes des INNONET Kunststoff ist für uns ideal, da Aufwand und Kosten sich in Grenzen halten und wir somit auch auf dieser Messe vertreten sein konnten. Es ist gelungen, 12 verschiedene Firmen auf einem Stand so zu präsentieren, dass dies auch von den Besuchern gelobt wurde. Schon jetzt können wir sagen, dass das Thema Kleben sehr gut zur Fakuma passt und viele Besucher überrascht waren, welche Möglichkeiten die Klebetechnik bereits bietet. Neben der tollen Stimmung unter den Netzwerkpartnern gab es auch vor allem hier tolle Gespräche und durchaus Potential für konkrete Projekte. Ansonsten konnten wir einige Leads verbuchen und sind nun in der Nacharbeit gespannt auf deren Qualität."

Weitere Informationen zur Fakuma finden Sie hier. http://www.fakuma-messe.de/de/fakuma 

 

INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.