Hightech für hohe Stückzahlen

Die zur international agierenden Barnes Group Inc. gehörende Otto Männer GmbH aus Bahlingen am Kaiserstuhl ist Technologieführer im Bereich Hochleistungsformen und Heißkanaltechnik sowie Lieferant innovativer Systeme zur Fertigung von Mikroteilen. Am 9. März öffnete der innovative Werkzeughersteller seine Türen für die Teilnehmer des INNONET Kunststoff-Netzwerktreffens und erlaubte intensive Blicke hinter die Kulissen und in die Produktionshallen des 1965 gegründeten Traditionsunternehmens.

Das INNONET Netzwerktreffen bei der Otto Männer GmbH in Bahlingen am Kaiserstuhl stieß auf reges Interesse.

Die Otto Männer GmbH steht für innovative Werkzeuge in der Kunststoffindustrie. Die harten Fakten beindrucken: 64 Teile in nur 1,67 Sekunden, das ist ein Spitzenwert. Bis zu 900 Millionen Teile können innerhalb eines Jahres aus einer Spritzgussmaschine purzeln, wenn diese mit Werkzeugen aus der Kaiserstühler Ideenschmiede ausgestattet ist. „Bei der Konzeption und Herstellung von Hochleistungswerkzeugen setzen wir auf moderne Fertigungstechnologien und die jahrzehntelange Erfahrung unserer Mitarbeiter im Bereich Feinwerkmechanik“, beschreibt Arno Pfaff, Director of Corporate Sales das Erfolgsrezept.

Kurze Zykluszeiten sind ein ultimatives Erfolgskriterium in der Kunststoffbranche und Superlative wecken deshalb stets heftiges Interesse: Rund 50 Teilnehmer fanden auf Einladung des INNONET Kunststoff den Weg nach Bahlingen. Die Möglichkeit zur Produktion hoher Stückzahlen und eine herausragende Anlagenverfügbarkeit sind wirtschaftliche Pluspunkte eines Werkzeugs, zugleich stellt letzteres jedoch eine echte Herausforderung für vor- und nachgelagerte Bereiche der Produktionskette dar. Das Schnittstellenmanagement war deshalb eines der beherrschenden Themen des Netzwerktreffens am Kaiserstuhl.

Die Otto Männer GmbH packt das Thema Systemintegration offensiv an: „Wir übernehmen die komplette Prozessverantwortung und konzipieren die Produktionskette bis hin zum fertigen Teil“, beschreibt Ralf Würstlin von Männer die Unternehmensphilosophie. Der Erfolg spricht für sich: Namhafte Hersteller aus den Bereichen Pharma- und Medizintechnik sowie aus dem Wachstumssegment Personal Healthcare setzen nachhaltig auf Werkzeugtechnologie vom Kaiserstuhl.

Der Netzwerkgedanke lebt bei der Otto Männer GmbH. Für viele Teilnehmer des INNONET Kunststoff Netzwerktreffens ist das Unternehmen mit über 500 Beschäftigen und einer bemerkenswerten Ausbildungsquote von rund zehn Prozent keine Unbekannte, sondern ein verlässlicher Partner in Sachen Systemtechnik. „Als  Lieferant von Spritzgussmaschinen haben wir schon manches hochkomplexes Vorhaben gemeinsam mit Männer realisiert“, beschreibt Eberhard Lutz vom Loßburger Maschinenhersteller ARBURG und Mitglied im INNONET-Steuerkreis die Kooperation seines Hauses mit den Bahlinger Werkzeugprofis. Viele Kontakte innerhalb der Branche und auch darüber hinaus entstünden durch eine intensive Vernetzung der Unternehmen, unterstrich Lutz. Eben darin sehen die Akteure das große Plus einer Initiative wie dem INNONET Kunststoff.

  • DCC_099-1_web
  • DSC_0110-1_web
  • DSC_0126-1_web
  • DSC_0154-1_web
  • DSC_0191-1_web
  • DSC_0200-1_web
  • DSC_0201-1_web
  • DSC_0207-1_web


Bildquelle: INNONET Kunststoff
INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323