Interview: „Cluster-Organisation – Wie sich die Wirtschaft in den Regionen vernetzt”

Interview: „Cluster-Organisation – Wie sich die Wirtschaft in den Regionen vernetzt”
Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Gemeinsam sind sie stärker: Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Kammern vernetzen sich nach Branchen organisiert in den Regionen zu Clustern, um Wissen und Kompetenzen zu bündeln. Baden-Württemberg ist hier Vorreiter. „Die Clusterpolitik hat sich als ein ganz wichtiges Instrument der regionalen Wirtschafts- und Innovationspolitik und speziell eben für kleine und mittlere Unternehmen bewährt. Gemeinsam ist man schlagkräftiger und gemeinsam im Austausch mit anderen kann man sich auch weiterentwickeln”, so die Wirtschaftsministerin Baden-Württembergs Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
im Gespräch mit dem SWR zum Thema Cluster-Organisation.

Unterstützt vom Wirtschaftsministerium haben sich im Land bereits 120 solcher Zusammenschlüsse gebildet - mit durchschnittlich 61 Akteuren pro Cluster. Wie funktioniert das? Und was bringt das den Beteiligten? Diese und noch weitere Fragen werden im Interview mit Frau Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut beantwortet.

Das komplette Interview können Sie hier ansehen.

Bild- und Textbasis: Clusterportal Baden-Württemberg
INNONET Kunststoff
TZ Horb GmbH & Co. KG
Postfach 1249
Geschwister-Scholl-Str. 10 (Besucheradresse)
72160 Horb a. N.
Telefon 07451 623324
Telefax 07451 623323